Suche
Close this search box.
barth_logo-horz

Der Barther Bodden

Der Barther Bodden

Zwischen der Halbinsel Zingst und dem Festland gelegen, prägt der 19 km² große Bodden das südliche Ufer der Stadt Barth. Der kleine Fluß Barthe ist hier das größte einmündende Fließgewässer und die Lagune an sich ist Teil der Darß-Zingster Boddenkette. Zwar ist die Schifffahrt hier aufgrund der geringen Wassertiefe beschränkt auf Freizeitschifffahrt und Sportbootverkehr, jedoch gibt es hier zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zu entdecken.

Die Silhouette der Vinetastadt Barth am südlichen Ufer, mit ihrem markantem Kirchturm, ist weithin zu erkennen und prägt das Ufer des Bodden. Eine Personenfähre verkehrt regelmäßig zwischen der Stadt Barth und dem Ostseeheilbad Zingst.

Nordwestlich liegen die Inseln Kirr und die Barther Oie, die nur wenige Zentimeter aus dem Wasser herausragen. Der Barther Bodden gilt demnach als wichtiges Brutgebiet von Wasser- und Watvögeln, Seeschwalben und Möwen und ist darüber hinaus während der herbstlichen Zugzeit ein entscheidender Übernachtungsplatz für Kraniche.

 

Bootsverleih

Ob Anfänger, Fortgeschrittene, Angler oder Familien, hier ist für jeden Skipper das passende Boot dabei. Führerscheinfrei mit 15 PS oder mit bis zu 175 PS mit dem Sportbootführerschein See. www.bootscharter-barth.de

Reservierungsanfrage

Wählen Sie eins aus 37 individuellen Apartments und entdecken Sie die Vielfalt unserer Unterkünfte. Fragen Sie unverbindlich an oder buchen Sie direkt.